künstlerinnen und künstler

anders wohnen. entwürfe für haus lange und haus esters

Die Museen Haus Lange Haus Esters von Ludwig Mies van der Rohe sind nicht nur Ikonen der modernen Architektur – sie sind auch Orte, in deren Geschichte sich privater und öffentlicher Raum überschneiden.

Garten Haus Lange, Kunstmuseen Krefeld, © Volker Döhne

Erbaut zwischen 1927 und 1930 als Wohnhäuser für Familien, werden sie heute als Ausstellungshallen für zeitgenössische Kunst genutzt. Unser Zuhause strukturiert die Art und Weise, wie wir leben, auf so fundamentale Weise, dass es unsere Identität sowohl reflektiert als auch formt. In der Frage nach Formen des Wohnens kristallisiert sich somit das Selbstverständnis einer Gesellschaft – Fragen, die heute erneut aktuell sind. Die Gesellschaft und mit ihr Modelle des Wohnens und Zusammenlebens wandeln sich rasant. Die digitale Revolution justiert das Verhältnis zwischen Privatheit und Öffentlichkeit neu, konventionelle Familienstrukturen und Rollenbilder verändern sich immer stärker.
Das Projekt „Anders wohnen“ lädt KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektInnen zur Entwicklung neuer Arbeiten und Projekte für die Häuser und Gärten ein: Welche Formen des Wohnens und Zusammenlebens sind für eine Gesellschaft der Gegenwart oder Zukunft denkbar?
Haus Lange und Haus Esters sind wegen Renovierungsarbeiten derzeit geschlossen und öffnen mit „Anders Wohnen“ im Januar 2019 wieder.

17.3.2019 bis Januar 2020

Kunstmuseum Krefeld, Museen Haus Lange Haus Esters

Wilhelmshofallee 91-97, 47800 Krefeld
T 02151 97558-137
F 02151 97558-222
servicekunstmuseen@krefeld.de
Zur Webseite des Museums