architektur und städtebau

vor dem bauhaus: osthaus - einblicke in eine fotosammlung

Der „Hagener Impuls“ und sein Initiator Karl Ernst Osthaus spielten für die Reform der Architektur sowie der angewandten und bildenden Künste eine außerordentliche Rolle.

© Bildarchiv Foto Marburg

Westfalen leistete hier einen frühen und eigenständigen Beitrag zur Architektur- und Kulturreform der Moderne. Die Ausstellung im Baukunstarchiv NRW am Ostwall in Dortmund würdigt diese Leistungen, indem sie in Zusammenarbeit mit Foto Marburg Fotografien präsentiert, mit denen Osthaus seinerzeit seine Initiativen weltweit bekannt machte. Begleitet wird diese historische Öffentlichkeitsarbeit von einem aktuellen Vermittlungsprogramm, das den „Hagener Impuls“ im Hinblick auf das Bauhaus beleuchtet.

 

Zum Abschluss der Fotografie-Ausstellung „Vor dem Bauhaus: Osthaus – Einblicke in eine Fotosammlung“ wird am Sonntag den 27.Oktober 2019, 14:00 bis 16:00 Uhr, zum ersten Mal ein Science Slam im Baukunstarchiv NRW in Dortmund stattfinden. Die Teilnahme am Science Slam steht allen Studierenden und kürzlich Graduierten offen, die sich wissenschaftlich mit dem Thema moderne (Bau-)Kunst des frühen 20. Jahrhunderts beschäftigen; unabhängig davon, ob der Schwerpunkt auf bildender oder angewandter Kunst liegt. Mehr Information zum Science-Slam finden sie im Flyer:

Aufruf zum Science Slam im Baukunstarchiv NRW.pdf

6.9.2019 – 27.10.2019

Baukunstarchiv NRW/ TU Dortmund

Ostwall 7
44135 Dortmund
T 0211 4967-822
info@baukunstarchiv.nrw

Öffnungszeiten

Weitere Informationen folgen 

Eintritt

Weitere Informationen folgen