diskutieren

zukunftslabor bauhaus

Der Bildungskonvent Zukunftslabor Bauhaus widmet sich den Themen Bildung und Vermittlung im Bauhaus-Jubiläumsjahr und fragt nach den Potenzialen, die die Bauhaus-Lehre für die Entwürfe zukünftiger Gesellschaften haben kann. Dabei werden die Institutionen Schule und Museum, als gesellschaftliche Ressourcen begriffen, in den Blick genommen.

Léontine Meijer-van Mensch (Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen) und Dr. Bünyamin Werker (Universität zu Köln) geben mit Impulsvorträgen Einblicke in den aktuellen Forschungsstand. Im Mittelpunkt stehen Schüler_innen und Student_innen, die aktiv in die Diskussion mit den Expert_innen einbezogen werden.


Die Grundlage für die Diskussion bildet eine Ausstellung von ausgewählten Projekten, die in Kooperation mit Museen und Universitäten an Schulen in Nordrhein-Westfalen durchgeführt wurden.


Der Bildungskonvent bildet den offiziellen Abschluss des Bauhaus-Jubiläums in Nordrhein-Westfalen.

 

Link zur Anmeldung

Programm

9:30 Uhr: Ankommen, Kaffee und Registrierung

10:00-10:10 Uhr: Grußwort Matthias Löb (Direktor des LWL)

10:10-11:30 Uhr: Welche Potenziale bietet das Bauhaus für Entwürfe zukünftiger Gesellschaften?

Teil 1: Eröffnungsrunde

  • ein/e Schüler/in
  • Dr. Silke Feldhoff (Bauhaus Agenten)
  • Dr. Ulaş Aktaş (Kunstakademie Düsseldorf)
  • Prof. Dr. Malte Thießen (LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte)

Moderation: Rebecca Link (WDR 5)

Teil 2: Gespräch zwischen Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaften des Landes Nordrhein-Westfalen) und Rebecca Link

 

11:30-12:45 Uhr: Perspektive Schule

Impuls:  Kulturelle Bildung in der Migrationsgesellschaft

Dr. Bünyamin Werker (Universität zu Köln) im Gespräch mit Schüler_innen, Moderation: Andreas Weinhold (Bildungspartner NRW)

World Café mit Practice-Beispielen

 

12:45-13:30 Mittagspause

 

13:30-14:45 Uhr: Perspektive Museum

Impuls: Wie kann das Museum zu einem Ort für neue Ideen werden?

Léontine Meijer-van Mensch (Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen) im Gespräch mit Schüler_innen

Moderation: Julia Hagenberg (Kunstsammlung NRW)

World Café mit Practice-Beispielen

 

14:45-15:15 Uhr:  Tanzperformance mit Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln

15:15-15:45 Uhr: Zusammenfassung des Tages durch Critical Friends

15:45-16:15 Uhr:  Resümee und Verabschiedung durch Kuratorium

16:15-16:45 Uhr: Optional: Kuratorenkurzführung durch die Sonderausstellung „Mythos Neue Frau“

 

Link zur Anmeldung

27.03.2020

LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt

Industriestrasse 5

46395 Bocholt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Anmeldung